0


Rolf Düfelmeyer

Sonnenuntergang

Frank Sommer und sein Team ermitteln im Sektenmilieu

Frank Sommer, seit dem Herbst des Vorjahres Leiter der Bielefelder Mordkommission, staunt nicht schlecht, als er und seine Frau Angelika eines Morgens beim Frühstück von einer fröhlichen aber unbekannten Frauenstimme begrüßt werden. Jennifer Oberbaum stellt sich als die neue Freundin ihres Sohnes Fabian vor. Noch mehr überrascht sind sie, als Jennifer Tage später eine bewegende Geschichte über den Drogentod ihres Bruders Tobias erzählt und Sommer um eine Überprüfung der Todesumstände bittet. Jennifer und ihre Eltern sind offenbar fest davon überzeugt, dass eine Sekte mit dem Namen „Jünger der universellen Sonne“ verantwortlich ist für den Tod des Bruders. Die Mitglieder der Sekte leben auf einem einsam gelegenen Hof im romantischen Schopketal bei Oerlinghausen. Jennifers Wunsch, von Sohn Fabian und Ehefrau Angelika vehement unterstützt, bringt Sommer allerdings in einige Schwierigkeiten, denn die damaligen Untersuchungen hatte sein wichtigster Kollege Pit Schwameyer geführt. Dennoch beginnt er inoffizielle Nachforschungen, die jedoch nicht recht vorwärtskommen wollen. Doch dann verschwindet auf unerklärliche Weise der Chef der Sekte. Sommers Team beginnt mit ernsthaften Ermittlungen und stößt auf unglaubliche Machenschaften …

    Leseprobe 

 

Rolf Düfelmeyer, geboren 1953 in Herford, war lange Jahre zunächst evangelischer Gemeindepfarrer in ...