0


ISBN 978-3-8271-9307-0
Bernhard Gelderblom

Von der harten Mühsal und vom frohen Schaffen der Aufbaujahre

256 Seiten,
199 SW-, 49 Farb-Abbildungen, Paperback
Preis (versandkostenfrei):
19,90 €

Lieferstatus:
lieferbar

Bernhard Gelderblom

Die 50er Jahre in Hameln

Für viele Menschen, die heute in Hameln leben, sind die 1950er Jahre eine ferne Vergangenheit. Wie sehr diese Zeit in die Gegenwart nachwirkt, ist uns wenig bewusst. Das Gesicht des heutigen Hameln wurde wesentlich von den Aufbauleistungen der 1950er Jahre geprägt. Das gilt sogar für mehrere Bauten der Altstadt. Vor allem aber sind damals weite Teile der Nordstadt und des Klütviertels angelegt worden. Auch zahlreiche öffentliche Gebäude wurden damals neu errichtet. Die meisten unserer Grund- und Hauptschulen, aber auch der Berufs- und Fachschulen, stammen aus dieser Zeit und leisten immer noch gute Dienste. Dasselbe gilt für die Altersheime Tönebön, St. Monika und ehemals Reseberg sowie für mehrere Kirchen und Gemeindehäuser. 

Das Buch möchte vor allem das Lebensgefühl der damaligen Zeit den heutigen Lesern vertraut machen und zeigen, was die Menschen damals bewegte.
Deshalb ist das längste Kapitel des Buches den Menschen und ihren Schicksalen gewidmet, wohl wissend, dass das gesamte Spektrum von „harter Mühsal und frohem Schaffen“ nicht nachgestaltet werden kann.
Für die 1950er Jahre spielen Fotos als Quelle eine wichtige Rolle. Es war Absicht, Fotos, aber auch Zeichnungen, als Erkennungszeichen der Zeit im Buch einen möglichst großen Raum zu geben. Aus der Reihe EDITION WESERBERGLAND

 

Bernhard Gelderblom (geboren 1943) war nach dem Studium der Fächer evang. Theologie, Geschichte und ...