0


Klaus E. Spieldenner

Und Stille wie des Todes Schweigen

Die Oldenburger Kommissarin Sandra Holz steht vor einem entsetzlichen Fund: Drei mumifizierte Mädchenleichen im Oldenburger Fliegerhorst!

Die Jagd nach dem Psychopathen führt Sandra Holz und ihre Kollegen ins europäische Ausland, aber auch in die USA. Hängt das Verschwinden einer weiteren Jugendlichen mit den sadistischen Morden zusammen? Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt.

Was hat die ehemals dort stationierte FlaRakGrp 24 damit zu tun? Die Bewohner Oldenburgs halten den Atem an! Schlimmste Kindheitserinnerungen kochen in Sandra Holz hoch und lassen den Fall zu einer emotionalen Herausforderung werden.

    Leseprobe

 

Klaus E. Spieldenner machte 2017 mit „ELBTOD“ – dem ersten Kriminalroman über die Hamburger Elbphilharmonie ...